Schlagwort: Windows

Robocopy

Umstellung Windows Client Owncloud auf Nextcloud

1. NextCloud Client herunterladen
<nextcloud.com/install/#install-clients>
2. ownCloud beenden
3. vorhandene ownCloud Konfiguration nach nextCloud kopieren, dazu
/C:UsersAppdatalocal/ öffnen
4. den Ordner owncloud nach nextcloud kopieren und in den Ordner
nextcloud wechseln
5. /owncloud.cfg/ nach /nextcloud.cfg/ umbenennen
6. nextCloud Client installieren
7. nextCloud Client starten; wenn mit dem verschieben der Konfiguration
alles geklappt hat, dann wird nun Passwort für den nextCloud Account
abgefragt; dieses eingeben und mit /Enter/ bestätigen
8. wenn alles geht noch etwas aufräumen und das ownCloud Verzeichnis
löschen
9. ownCloud deinstallieren

Wer möchte kann das vorhandene Verzeichnis
/C:Usersowncloud/ noch nach
/C:Usersnextcloud/ verschieben:

1. nextcloud beenden
2. /C:UsersAppDatelocalnextcloudnextcloud.cfg/ mit
dem Editor deiner Wahl öffnen
3. In der Datei nach dem alten Pfad suchen und durch den neuen ersetzen
4. Datei speichern
5. nextcloud wieder starten

BootMgr missing





Wenn beim Starten einer virtuellen Maschine (Server 2008 R2) die Fehlermeldung

„BOOTMGR is missing Press Ctrl+Alt+Del to restart“
www.vmworld.net/wp-content/uploads/2012/01/bootmgr.jpg

kommt, dann kann man die VM mit folgenden Schritten wieder zum Laufen bringen:

Schritt 1 – von Server 2008 R2 Betriebssystem CD starten:

Verbinde das CDROM Laufwerk der betroffenen VM mit der Microsoft Betriebssystem CD Server 2008 R2.

Vorsicht: nicht auf das Hackerl bei „Connected“ bzw. „Connect at power on“ vergessen!

Dann die VM starten, eine Console öffnen und bei der Frage ob von CD gebootet werden soll eine beliebige Taste drücken

Schritt 2 – Wiederherstellungskonsole öffnen:

Es öffnet sich der Wizzard der üblicherweise bei einer Installation des Server Betriebssystems kommt.

Im ersten Fenster „Install Windows“ mit NEXT weitergehen:
www.vmworld.net/wp-content/uploads/2012/01/bootmgr0.jpg

Im nächsten Fenster „Repair your Computer“ auswählen:
www.vmworld.net/wp-content/uploads/2012/01/bootmgr00.jpg

Es öffnet sich ein „System Recovery Options“ Wizzard.

Wenn kein Betriebssystem angezeigt wird den unteren Punkt „Restore your computer using a system image that you created earlier“ auswählen und Next klicken.
www.vmworld.net/wp-content/uploads/2012/01/bootmgr1.jpg

Es kommt dann eine Fehlermeldung, dass Windows kein Image auf dem Computer finden konnte.
Diese Fehlermeldung mit Cancel wegklicken. Auch beim Fenster darunter auf „Cancel“ gehen.

Ziel ist, das folgende Fenster zu erreichen wo man ein Command Prompt zur Verfügung hat:
www.vmworld.net/wp-content/uploads/2012/01/bootmgr2.jpg

Nachdem man hier „Command Prompt“ ausgewählt hat kommt man zu einem Prompt X:Sources

Schritt 3 – Startproblem beheben:

Im Command Prompt folgende Befehle eingeben:

C:
CHKDSK
sollte hier die Meldung kommen, dass das Volume im Zugriff von einem anderen Prozess ist einfach mit Y bestätigen

BCDBOOT C:Windows

BOOTREC /FIXMBR
BOOTREC /FIXBOOT
BOOTREC /REBUILDBCD
BOOTREC /SCANOS

Nach Ausführen dieser Befehle die VM neu starten – es sollte dann Windows wieder wie gewohnt hochfahren.

Symbolischer Link

Auch unter Windows besteht ähnlich wie unter Linux die Möglichkeit symbolische Links anzulegen.

Das ganze erfolgt in der Command Box.

 

Anzeigen von symbolischen Links:

Windows 10 fährt nicht runter

Windows 10 wird nicht heruntergefahren und bleibt auf dem Beenden Bildschirm
hängen. Das hängt mit einer Anwendung zusammen, die im Hintergrund läuft und
nicht beendet werden kann.
Standardmässig versucht Windows in den Hybridmodus zu wechseln, um einen
schnellen Neustart zu ermöglichen. Dabei kommt es zu Problemen, wenn ein
Hintergrund Task nicht beendet werden kann.

Aus diesem Grund kann der sogenannte Hybridmodus abgeschaltet werden, damit
Windows vollständig herunterfährt.

Start – Ausführen

Um den Hybridmodus wieder zu aktivieren folgendes Kommand ausführen: